zoCat - zukunftsorientiertes Catering

Entwicklung und Erprobung eines indikatorengestützten Online-Entscheidungssystems zur Auswahl von nachhaltigem Geschirr für Großveranstaltungen (zoCat – zukunftsorientiertes Catering)

Projektlaufzeit: Dezember 2021 – Dezember 2023

Kurzbeschreibung

Veranstaltungen mit hohen Besucher:innenzahlen verursachen u.a. durch den Einsatz und die Nutzung von Einweggeschirr erhebliche negative Umweltwirkungen. Bereits seit den 1980er Jahren sind ein erhöhtes Müllaufkommen, Ressourcenverschwendung und eine erhöhte Freisetzung von Treibhausgasen durch die Produktion, Transport, Nutzung und Entsorgung von Einweggeschirr/Verpackungen in den Fokus geraten. Eine Vielzahl von Leitfäden sind entstanden, die Veranstalter:innen in Hinblick auf die richtige Geschirrwahl und eine dadurch weniger umweltbelastende Durchführung von Veranstaltungen beraten sollen. Allerdings sind die verfügbaren Leitfäden größtenteils veraltet, unspezifisch oder widersprüchlich. Eine objektive Orientierung hin zur nachhaltigen Geschirrwahl ist auf Grundlage der derzeit verfügbaren, widersprüchlichen Informationslage nur schwer möglich. Organisator:innen von Veranstaltungen mit hohem Cateringaufkommen entscheiden derzeit in den meisten Fällen nach ihrem Bauchgefühl, wenn es um das Catering geht.

Im Rahmen des Vorhabens „zoCat“ sollen vorliegende Informationen, Leitfäden etc. zum Thema ausgewertet und bewertet sowie aktuelle Entscheidungshilfen zur Auswahl von ökologisch vorteilhaftem Geschirr entwickelt werden.

Dieses Vorhaben wird fachlich und finanziell unterstützt durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück.

300617022004d3sq
zoCat

© Olaf Clausing

Projektansatz & Ziele

Das vorliegende Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, ein online-gestütztes Entscheidungssystem – Decision Support System (DSS) – zu entwickeln, welches Veranstalter:innen und Organisator:innen ermöglicht, auf Basis vorher getätigter Eingaben zur Veranstaltung eine Empfehlung für das aus Nachhaltigkeits­perspektive beste Geschirr- bzw. Verpackungsprodukt zu finden. Grundlage bildet hierfür eine Umweltdatenbank mit wesentlichen Informationen zu verschiedenen Dimensionen von Umweltwirkungen der einzelnen Geschirr- und Verpackungsprodukte. Neben dem DSS sollen ein Branchenverzeichnis mit gelisteten Anbieter:innen für nachhaltige Geschirr- und Verpackungssysteme, ein online-gestützter CO2-Rechner für die gelisteten Produkte sowie eine Informations-Seite mit einer Metaanalyse zu bestehenden Leitfäden und Studien zur Nutzung von Geschirr- und Verpackungssystemen interessierten Nutzer:innen zur Verfügung gestellt werden. Die Ergebnisse sollen auf weitere gastronomische Bereiche (Messen, Betriebsgastronomie, Lieferdienste) übertragbar und die entwickelten Tools auch hier nutzbar sein.

Projektergebnisse

Hier finden Sie eine Übersicht zu Studien, Leitfäden, Ökobilanzen usw. mit Bezug zur nachhaltigen Auswahl von Geschirr für Großveranstaltungen.

> zur Studien-Übersicht

Hier finden Sie ein Entscheidungstool, um eine unter ökologischen Gesichtspunkten optimale Geschirrauswahl für Ihre Veranstaltung zu treffen.

> zum Entscheidungstool

Hier können Sie nach Eingabe von Anzahl und Art des jeweils spezifischen Geschirrs die durch den Einsatz auf Veranstaltungen resultierenden Treibhausgasemissionen in CO2eq berechnen lassen! 

> zum CO2-Rechner

Hier finden Sie eine Übersicht zu vorhandenen Cateringsystemen und in diesem Bereich tätigen Dienstleister:innen (Branchenverzeichnis / Anbieter:innenliste).

> zum Branchenverzeichnis

Im Rahmen des Projektes zoCat soll eine umfassende Übersicht (Branchenverzeichnis) über vorhandene Catering-Systeme und der in diesem Bereich tätigen Dienstleister:innen erstellt werden. Mit der Aufnahme in das Branchenverzeichnis können Sie zukünftige Kunden auf sich aufmerksam machen, ihrer Sichtbarkeit erhöhen und potenziell zusätzliche Aufträge generieren.

> zur Eintragung ins Branchenverzeichnis

Projektpartner

Logo IEKrW

Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft an der Hochschule Bremen GmbH

Das Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft (IEKrW) ist ein Forschungsinstitut an der Hochschule Bremen. Es wurde im Jahr 2000 gegründet und dient dem Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft..

www.iekrw.de

Prof. Dr. rer.nat. Martin Wittmaier
Neustadtswall 30
28199 Bremen
GERMANY
Tel.: +49 (0) 421 5905-2326
Fax: +49 (0) 421 5905-2380
E-mail: wittmaier@hs-bremen.de

cb_logo_2

concept bureau UG

Die concept bureau UG organisiert große Veranstaltungen wie die seit 1987 in Bremen etablierte „Breminale“. Die Breminale ist ein umsonst und draußen Kulturfestival, welches einmal jährlich in der Bremer Stadtöffentlichkeit stattfindet und an fünf Tagen ca. 200.000 Besucher empfängt. Das concept bureau ist dabei seit Jahren bemüht, den ökologischen Fußabdruck der durchgeführten Veranstaltungen zu reduzieren.

www.breminale-festival.de

Jonas Gudegast
Osterdeich 17
28203 Bremen
GERMANY
Tel.: +49 (0) 421 500504
E-mail: jonas@breminale.de

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zählt zu den größten gemeinnützigen Umweltverbänden Deutschlands. Schwerpunkte des Landesverbandes Bremen sind der Schutz der Umwelt und der Förderung einer nachhaltigen- und ökologischen Landes- und Landschaftsentwicklung, die Öffentlichkeit über Umwelt-, Klima- und Naturschutz zu informieren sowie Bürger:innen/Verbraucher:innen über umwelt- und gesundheitsrelevante Auswirkungen von Produkten aufzuklären und zu beraten.

www.bund-bremen.net

Dr. Antje Baum
Am Dobben 44
28203 Bremen
GERMANY
Tel.: +49 (0) 421 7900235
E-mail: antje.baum@bund-bremen.net

Assoziierte Partner / unterstützende Institutionen

Organisator des internationalen Festivals „LA STRADA“, des „miniaturen Festivals“ sowie Verwaltung des ehemaligen Kontorhauses Schildstraße als Kreativstätte.

www.theaterkontor-bremen.de

Veranstalter:innen des Musik- und Kulturfestivals „SummerSounds“ und des Bremer KulturSommer Summarum.

https://neustadtbremen.de/visavis

Organisation und Durchführung des „SNNTG Festivals“. SNNTG ist eine Plattform für Kunst, Musik und andere Kulturprojekte.

www.snntg.de

Ausrichtung des „Pixxen Festivals“.

www.pixxen.de

Ausrichter des „lunatic Festival“.

https://lunatic-festival.de

„Futur 2 Festival“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Morgenwelt GmbH und der hejmo GmbH.

www.futur2festival.de

Events

Veröffentlichungen

Links

weitere Projektinformationen

Förderung

Dieses Vorhaben wird fachlich und finanziell unterstützt durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück.

300617022004d3sq